Springe zum Hauptinhalt der Seite

Rückblick

Nr. 10: Bildung als Entwicklungsfaktor für ländliche Räume

Nr. 10: Bildung als Entwicklungsfaktor für ländliche Räume

Erfreulicherweise machen immer mehr Jugendliche Abitur und nehmen ein Studium auf. Leider verlassen genau diese die dörfliche Heimat. ABER: Wie können ländliche Räume von den steigenden Bildungschancen junger Menschen profitieren? Mit einem Katalog von Fragen wollen wir diese Problematik umreißen, wie z.B. welche Anreize es braucht, um die jungen Menschen wieder aufs Land zu locken, welche Infrastruktur, welches Kulturangebot hilfreich ist oder was mittelständische Betriebe anbieten müssen, um die notwendigen Fachkräfte zu gewinnen.

Organisatorisches

Veranstalter: Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum e.V. (VBLR) und das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Ansprechperson: Uta-Maria Kern, Geschäftsführerin VBLR

Programm

Eröffnung und Einführung in das Thema

  • Uta-Maria Kern

Impulsvortrag

Mehr Bildung – gut für den einzelnen, schlecht fürs Land?
Einführende Überlegungen zur Problematik wie z.B. welche Anreize es braucht, um die jungen Menschen wieder aufs Land zu locken, welche Infrastruktur, welches Kulturangebot hilfreich ist oder was mittelständische Betriebe anbieten müssen, um die notwendigen Fachkräfte zu gewinnen.

Diskussion und Austausch

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild