Springe zum Hauptinhalt der Seite

Zukunftsforum 2021

28 Digitale Projekte sichern ländliche Versorgung vor Ort

Online-Fachforum 28:
Digitale Projekte sichern ländliche Versorgung vor Ort

Weitere Informationen zu diesem Fachforum

Ausgehend von der Darstellung von Herausforderungen der gesundheitlichen Teilhabe aus kommunaler Sicht und der Präsentation der Analysen im Rahmen der „Initiative Stadt.Land.Gesund“ werden Bedarfe der medizinischen Versorgung und Prävention im ländlichen Raum aufgezeigt. Durch Projekte wie „Zusammenarbeit auf Augenhöhe“ oder dem „Online-Gesundheitstraining zum Umgang mit Stress und Belastungssituationen“ sollen Einblicke gewährt werden, wie durch Digitalisierung herkömmliche Versorgungsstrukturen in ländlichen Räumen verbessert werden können.

Veranstalter

AOK-Bundesverband, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Ansprechpersonen

Dirk Bürger; Michael Holzer; Mathias Finis

E-Mail

Dirk.Buerger@bv.aok.de; Michael.Holzer@svlfg.de; Mathias.Finis@svlfg.de

Weitere Informationen

Die Diskussion über eine gleichberechtigte Teilhabe bzw. einen gleichwertigen Zugang zur medizinischen Versorgung auch in ländlichen Räumen steht nicht erst seit den Herausforderungen durch die Corona-Pandemie auf der Agenda von Kommunen und Krankenkassen. Es geht dabei zum einen darum, was ländlich geprägte Kommunen tun können, damit sie u.a. für die Niederlassung von Ärztinnen und Ärzten attraktiv bleiben. Zum anderen aber auch darum, wie Krankenkassen die medizinische Versorgung und Prävention gestalten, unter Nutzung digitaler Instrumente, damit die Betreuung und Versorgung der Menschen auch im ländlichen Raum gewährleistet bleibt.

Durch Projekte wie: "Zusammenarbeit auf Augenhöhe" oder dem "Online-Gesundheitstraining zum Umgang mit Stress und Belastungssituationen" wollen sowohl die AOK als auch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Einblicke geben, wie sie eine bessere Versorgung der Menschen erreichen. Dabei geht es darum,

  • vor welchen Herausforderung Bürgermeister stehen, damit ihre Dörfer auch in Zukunft eine ärztliche Versorgung sichern können
  • auf welcher wissenschaftlicher Grundlage Krankenkassen ihre Initiativen entwickeln,
  • wie Patienten durch die gute Zusammenarbeit von eNurse und Hausarzt profitieren und
  • durch welche Online-Trainings der Umgang mit Stress und psychischen Belastungssituationen verbessert werden kann.

AOK und SVLFG bieten hier gemeinsam ein Forum zum Austausch und Gelegenheit zur Diskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus der hausärztlichen Praxis, aus der Kommune und von den Krankenkassen an.