Springe zum Hauptinhalt der Seite

Zukunftsforum 2021

16 Regional-digital: ein starkes Team!

Online-Fachforum 16:
Regional-digital: ein starkes Team!

Weitere Informationen zu diesem Fachforum

Dezentrale Strukturen in der Nahrungsmittelversorgung sind elementare Stabilitätsfaktoren nicht nur in Krisenzeiten. Im Jahr 2020 erhielt Regionalität eine neue Bedeutung und Wertschätzung. Diese gilt es zu erhalten, digital zu stützen und zu fördern und das World Wide Web als Instrument für ein neues Miteinander zu nutzen. Es werden Praxisbeispiele vorgestellt, die sich der regionalen Versorgung, der Stärkung der heimischen Landwirtschaft, der Nachhaltigkeit von Lebensmitteln und den Produzenten und Händlern vor Ort widmen. Welche ökonomischen, ökologischen, sozialen und organisatorischen Vor- und Nachteile haben bereits erarbeitete digitale Werkzeuge und Prozesse? Was benötigen die Beteiligten, um in der Wertschöpfungskette wirksam zu sein?

Veranstalter

Bundesverband der Regionalbewegung (BRB), Katholische Landvolkbewegung (KLB)

Ansprechpersonen

Ilonka Sindel, Bettina Locklair

E-Mail

sindel@regionalbewegung.de; bettina.locklair@klb-deutschland.de

Die ReferentInnen

Ein Überblick: Digitale Ökosysteme in der Regionalvermarktung 
Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer, Zentrum Technik und Gesellschaft an der Technischen Universität Berlin

Regionalität bekommt ein Gesicht: Digitalisierung der Wertschöpfungskette zur Transparenz der Lieferbeziehungen 
Alexander Treml, Regiothek, Uni Passau

Die Marktschwärmer: Online-Verkauf mit der persönlichen Atmosphäre eines Bauernmarktes
Jacques Wecke, Marktschwärmer Deutschland

Bauernbox: Mit dem Genossenschaftsgedanken regionale Vielfalt fördern
Annika Ahlers, Münsterländer Bauernbox e.G. (IG), Münster

Informationen über die Veranstalter

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. (BRB)

Der Bundesverband der Regionalbewegung e.V. versteht sich als Dachverband für die vielfältigen Akteure regionalen Wirtschaftens. Als Kompetenznetzwerk für Regionalität bündelt der BRB vielfältige Aktivitäten einer regionalen nachhaltigen Entwicklung, unterstützt und vernetzt zahlreiche vorhandene Akteure durch weitere Impulse und leistet wichtige Lobbyarbeit für die Stärkung ländlicher Räume. Derzeit vertritt der Bundesverband der Regionalbewegung über 300 Mitgliedsorganisationen. Mehr Infos unter: www.regionalbewegung.de 

Die Katholische Landvolkbewegung e.V. (KLB)

KLB ist ein katholischer Verband für Menschen auf dem Land und ihre Anliegen. Wir sind Dialoginitiator und Dialogpartner zu den Themen Landwirtschaft der Zukunft, Viehhaltung, Lebensmittelverschwendung und Fleischkonsum, Wertschätzung von Lebensmitteln, Tierethik und klimafreundliche Landwirtschaft. Die Katholische Landvolkbewegung setzt sich sowohl innerhalb der Kirche als auch gegenüber Bundes- und Landesregierungen ein für die Stabilität der Jugend und Familien auf dem Lande, für lebenswerte und liebenswerte Dörfer, für eine zukunftsfähige Landwirtschaft, eine glaubwürdige Schöpfungsverantwortung und eine solidarische Welt.